Dass helfen richtig Spaß machen kann, haben die ca. 75 Gäste des ersten „Asa´s Charity UNO-Turniers“, das am 16.05.2019 in den Räumlichkeiten von Juwelier Weber in Gelsenkirchen-Buer stattfand, gezeigt. Das Spaß-Turnier wurde von der Gerald Asamoah Stiftung im exklusiven Rahmen für die langjährigen Unterstützer ihrer Hilfsprojekte ausgerichtet.

„Wir sind für unsere Hilfsprojekte auf Spenden angewiesen. Nur dank unserer Unterstützer ist es uns möglich, herzkranken Kindern das Leben zu retten. Deshalb möchten wir uns heute bei den Menschen bedanken, die sich seit Jahren für die Gerald Asamoah Stiftung engagieren.“, erklärt Geschäftsführerin Jeanne von Walter den Anlass des Abends. Die Idee zum UNO-Turnier hatte Gerald Asamoah persönlich: „Jeder der mich kennt weiß, dass ich gerne UNO Spiele. Ich freue mich, dass wir heute zusammengekommen sind und möchte euch einfach danke sagen“.

Zahlreiche Prominente aus der Sportwelt und Fußball-Stars des FC Schalke 04 sagten sofort zu, Gerald Asamoah bei seiner Herzensangelegenheit zu unterstützen. Unter den prominenten Teilnehmern waren die ehemalige Nationalspielerin und Bundestrainerin Steffi Jones, S04-Stars Breel Embolo, Alexander Nübel, Sebastian Rudy sowie Co-Trainer Mike Büskens und Trainer Huub Stevens, sowie Profi-Boxer Agit Kabayel.

So fand sich eine bunt gemischte Gruppe bestens gelaunter und hilfsbereiter Menschen zusammen, um gemeinsam einen Abend zu verbringen, der trotz Spiel und Spaß auch auf die Situation hilfsbedürftiger herzkranker Kinder aufmerksam machen sollte.

Die Juwelierfamilie Weber, unterstützt die Gerald Asamoah Stiftung seit Jahren und verwandelte ihre Räumlichkeiten für den guten Zweck kurzerhand in ein kleines Charity-Spielcasino. An sechs Spieltischen spielten die Gäste jeweils mit einem prominenten Spieler zunächst um einen der begehrten Plätze im Halbfinale, um sich für das Finale zu qualifizieren. Durch den unterhaltsamen Abend führte Radiolegende Jürgen Bangert und sorgte mit viel Schlagfertigkeit und Wortwitz immer wieder für Lacher bei den Spielern und beim Publikum.

Am Ende des Abends konnte Anika Franzen das Finale für sich bestreiten und gewann freudestrahlend das Charity UNO-Turnier: „Es war ein ein wundervoller Abend und ich habe mich sehr gefreut so viele tolle Menschen kennenzulernen, besonders Gerald war ein wunderbarer Gastgeber. Ich drücke euch die Daumen dass euch weiterhin viele Menschen unterstützen, die Kinder haben es verdient!“, freute sich die Gewinnerin. Selbstverständlich war Gerald Asamoah ihr erster Gratulant: „Ich freu‘ mich sehr für Anika!“, kommentierte Gerald den Sieg der jungen Frau, „Sie hat ein Foto mit mir gemacht als sie fünf Jahre alt war und heute Abend steht sie neben mir und hat das UNO-Turnier gewonnen!“.

Nach dem Turnier ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.

Herzlichen Dank an alle prominenten Spielerinnen und Spielern, unseren Gästen, Jürgen Bangert, Juwelier Weber, Borutta Catering, Possemeyer Getränke, Anna-Lena und Kathrin!

Fotos: Anne Breilmann