Meine Herzensangelegenheit

„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“ (Albert Einstein)

Meine Stiftung für herzkranke Kinder ist mir eine echte Herzensangelegenheit. Mit ihr unterstütze ich ausgewählte Projekte, die das Ziel haben, herzkranken Kindern zu helfen und ihr Leben wieder lebenswert zu machen.

Ich wollte etwas tun, das unmittelbar mit mir zu tun hat, mit meiner ganz persönlichen Ge-
schichte. Ich bin mit einem Herzfehler Profi-Fußballer geworden und möchte anderen ein Vorbild sein, Mut zu haben und nicht auf-
zugeben. So versuche ich, etwas von dem Glück zurückzugeben, das mir widerfahren ist und zu zeigen, dass es immer Sinn macht, an den eigenen Träumen festzuhalten und diese zu verwirklichen.

Ich freue mich, wenn Sie mir dabei helfen, herzkranken Kindern ihr Lachen zurückzugeben. Damit es mehr glückliche Kinder auf der Welt gibt.


Herzlichen Dank,
Gerald Asamoah

  1. GALA DER HERZEN (2020)

    Am Samstag, den 25. Januar 2020 findet zum vierten Mal unsere jährliche GALA DER HERZEN in der Seifenfabrik Dr. Thompson´s in Düsseldorf statt. Im Rahmen eines 4-Gänge-Menüs erwartet die Gäste ein buntes Abendprogramm mit namhaften Showacts und prominenten Gesichtern. Der Erlös fließt zu 100% in die Hilfsprojekte der Gerald Asamoah Stiftung. Das konkrete Spendenziel wird während der Charity-Gala bekanntgegeben.

    Für Gerald Asamoah ist die Stiftung und die Gala ein Herzensprojekt: „Ich freue mich auf einen schönen Abend mit Euch, mit Euch zu lachen und zu feiern… aber das Schönste an dem Abend ist für mich, dass wir zusammen herzkranken Kindern ein Lachen schenken können.“

    Ab 19.04 Uhr startet der glamouröse Abend und die Gäste dürfen sich auf ein buntes Showprogramm freuen. Besonders freut sich Gerald Asamoah auf die Unterstützung der zahlreichen prominenten Freunde, die an dem Abend ebenfalls dabei sein werden.

    Nach der offiziellen Scheckübergabe, die den Spendenerlös des Abends verraten wird, folgt ab 23.00 Uhr die After-Show Party – der perfekte Abschluss für alle Gäste, die nach der Gala die Tanzfläche erobern wollen.

    Der Vorverkauf startet in Kürze.

    Datum:
    Sa, 25.01.2020
    Gala: 19.04 Uhr
    Afterparty: 23.00 Uhr

    Ort:
    Seifenfabrik Dr. Thompson´s
    Erkrather Str. 232
    40233 Düsseldorf

    Einlass ab 21 Jahren
    Dresscode: festlich

  1. Herz-Operation für Olta (2019)

    Die Geschichte der kleinen herzkranken Olta aus dem Kosovo hat uns sehr berührt. Ihre Eltern haben sich kurz nach Oltas Geburt im Februar 2019 hilfesuchend an uns gewendet, denn das kleine Herzkind benötigt dringend eine Herz-Operation, um zu überleben: „Wir sind sehr verzweifelt. Wir bitten Sie von ganzem Herzen, bitte helfen Sie uns, damit Olta überleben kann.“

    Zwischenzeitlich haben wir uns mit ortskundigen Ärzten ausgetauscht, die uns bestätigten, dass es aktuell im Kosovo keine Möglichkeit gibt, Oltas Herzoperation durchzuführen.

    Wir sind sehr dankbar, denn dank einer großzügigen privaten Spende in Höhe von 18.000 € können wir nun die dringend erforderliche Herz-Operation im Herzzentrum Sankt Augustin ermöglichen.

    Wir wünschen unserer kleinen Patientin für ihre große Herz-OP von Herzen alles Gute und freuen uns darauf, sie, gemeinsam mit Gerald Asamoah, nach ihrem großen Eingriff persönlich kennenzulernen!

  1. Mehr Herzsicherheit in der Region (2019)

    Mit unserer Kampagne „Team fürs Leben“ setzen wir uns seit Jahren für mehr Herzsicherheit in der Region ein. So statten wir Sportvereine und Schulen mit Defibrillatoren aus, betreiben Aufklärungsarbeit und organisieren, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Nationalen Aktionsbündnis Wiederbelebung, Reanimationskurse für Kinder und Jugendliche, damit im Notfall mehr Leben gerettet werden können.

    Aktuell ist der plötzliche Herztod die häufigste Todesursache außerhalb des Krankenhauses. Jährlich erleiden ca. 120.000 Personen einen lebensbedrohlichen Herzstillstand. Im Notfall ist schnelle Hilfe überlebenswichtig, denn der oder die Betroffene kann nur durch den Einsatz eines Defibrillators und sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen gerettet werden.

    Die Bedienung des Defibrillators ist kinderleicht und man kann dabei nichts falsch machen, denn das Gerät erklärt einem mit klaren Anweisungen Schritt für Schritt, was genau zu tun ist.

    Jede Minute ohne Reanimation sinkt die Überlebenschance des Betroffenen um ca. 10 %. Der Rettungsdienst trifft statistisch gesehen daher leider oft zu spät ein. Anwesende Personen, die erste Hilfe leisten könnten, sind oft überfordert und von der unbegründeten Angst gelähmt, einen Fehler zu machen. So überleben derzeit nur weniger als 5% aller Betroffenen.

    Es ist uns ein großes Anliegen, diesen Zustand deutschlandweit nachhaltig zu verbessern! Deshalb haben wir unser Engagement in Sachen Herzsicherheit auf Kommunen und Städte ausgeweitet. Momentan befinden wir uns in der Planungsphase von Projekten, die die Herzsicherheit in Düsseldorf und Datteln verbessern.

    Wenn auch Du ein Vorbild sein möchtest, klicke auf den Link und informiere Dich, wie Du im Notfall mit dem Prinzip „Prüfen–Rufen–Drücken“ ganz einfach ein Leben retten kannst:

    Prüfen-Rufen-Drücken

  1. Herz-Operation für Lyana (2019)

    Unsere kleine Herzpatientin Lyana wurde am 01.01.2019 geboren und kommt aus Irak. Leider konnte, wie uns von Medizinern vor Ort bestätigt wurde, ihr schwerer angeborener Herzfehler nicht in ihrem Heimatland operiert werden. Aufgrund ihrer schweren Diagnosen (Fallotsche Tetralogie mit kleinen Pulmonalarterien, hypoplastische Pulmonalarterie und hypoplastischer rechtsventrikulärer Ausflusstrakt) hätte die kleine Lyana ohne eine Herz-Operation nur noch eine sehr geringe Lebenserwartung von wenigen Monaten gehabt.

    Die kleine Patientin wurde im Juni im Deutschen Herzzentrum in München stationär aufgenommen und kurz darauf am offenen Herzen operiert. Leider gab es nach ihrem ersten großen Eingriff medizinische Komplikationen, so dass sich unser Herzkind einer zweiten OP unterziehen musste.

    Der Kostenvoranschlag für ihre erste Herz-Operation belief sich auf 46.642 €. Wir freuen uns, dass wir mit einer Spende in Höhe von 15.000 € an das Herzzentrum München dazu beitragen konnten, die lebensrettende Herz-Operationen von Lyana zu ermöglichen und danken unseren Spendern, die uns hierbei unterstützt haben! Unsere Spende wird ausschließlich für die Finanzierung der Operationen der kleinen Patientin eingesetzt und nicht für Reise- oder Unterbringungskosten verwendet.

    Herzlichen Dank an die behandelnden Ärzte und das Pflegepersonal des Herzzentrums München, die unsere kleine Patientin so kompetent behandelt und herzlich umsorgt haben. Lyana hat sich gut von ihren beiden Eingriffen erholt und kann in den nächsten Wochen in ihr Heimatland zurückkehren.

  1. Asa´s Charity UNO-Turnier (2019)

    Dass helfen richtig Spaß machen kann, haben die ca. 75 Gäste des ersten „Asa´s Charity UNO-Turniers“, das am 16.05.2019 in den Räumlichkeiten von Juwelier Weber in Gelsenkirchen-Buer stattfand, gezeigt. Das Spaß-Turnier wurde von der Gerald Asamoah Stiftung im exklusiven Rahmen für die langjährigen Unterstützer ihrer Hilfsprojekte ausgerichtet.

    „Wir sind für unsere Hilfsprojekte auf Spenden angewiesen. Nur dank unserer Unterstützer ist es uns möglich, herzkranken Kindern das Leben zu retten. Deshalb möchten wir uns heute bei den Menschen bedanken, die sich seit Jahren für die Gerald Asamoah Stiftung engagieren.“, erklärt Geschäftsführerin Jeanne von Walter den Anlass des Abends. Die Idee zum UNO-Turnier hatte Gerald Asamoah persönlich: „Jeder der mich kennt weiß, dass ich gerne UNO Spiele. Ich freue mich, dass wir heute zusammengekommen sind und möchte euch einfach danke sagen“.

    Zahlreiche Prominente aus der Sportwelt und Fußball-Stars des FC Schalke 04 sagten sofort zu, Gerald Asamoah bei seiner Herzensangelegenheit zu unterstützen. Unter den prominenten Teilnehmern waren die ehemalige Nationalspielerin und Bundestrainerin Steffi Jones, S04-Stars Breel Embolo, Alexander Nübel, Sebastian Rudy sowie Co-Trainer Mike Büskens und Trainer Huub Stevens, sowie Profi-Boxer Agit Kabayel.

    So fand sich eine bunt gemischte Gruppe bestens gelaunter und hilfsbereiter Menschen zusammen, um gemeinsam einen Abend zu verbringen, der trotz Spiel und Spaß auch auf die Situation hilfsbedürftiger herzkranker Kinder aufmerksam machen sollte.

    Die Juwelierfamilie Weber, unterstützt die Gerald Asamoah Stiftung seit Jahren und verwandelte ihre Räumlichkeiten für den guten Zweck kurzerhand in ein kleines Charity-Spielcasino. An sechs Spieltischen spielten die Gäste jeweils mit einem prominenten Spieler zunächst um einen der begehrten Plätze im Halbfinale, um sich für das Finale zu qualifizieren. Durch den unterhaltsamen Abend führte Radiolegende Jürgen Bangert und sorgte mit viel Schlagfertigkeit und Wortwitz immer wieder für Lacher bei den Spielern und beim Publikum.

    Am Ende des Abends konnte Anika Franzen das Finale für sich bestreiten und gewann freudestrahlend das Charity UNO-Turnier: „Es war ein ein wundervoller Abend und ich habe mich sehr gefreut so viele tolle Menschen kennenzulernen, besonders Gerald war ein wunderbarer Gastgeber. Ich drücke euch die Daumen dass euch weiterhin viele Menschen unterstützen, die Kinder haben es verdient!“, freute sich die Gewinnerin. Selbstverständlich war Gerald Asamoah ihr erster Gratulant: „Ich freu‘ mich sehr für Anika!“, kommentierte Gerald den Sieg der jungen Frau, „Sie hat ein Foto mit mir gemacht als sie fünf Jahre alt war und heute Abend steht sie neben mir und hat das UNO-Turnier gewonnen!“.

    Nach dem Turnier ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.

    Herzlichen Dank an alle prominenten Spielerinnen und Spielern, unseren Gästen, Jürgen Bangert, Juwelier Weber, Borutta Catering, Possemeyer Getränke, Anna-Lena und Kathrin!

    Fotos: Anne Breilmann

  1. FAMILIENTAG FÜR HERZKRANKE KINDER (2019)

    Am 12.05.2019 fand unser jährlicher „Familientag des herzkranken Kindes“ in der ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen statt. Knapp 100 Personen, herzkranke Kinder, ihre Geschwister und Eltern, kamen zusammen, um gemeinsam mit Gerald Asamoah und dem Stiftungsteam einen Ausflug in das Reich der Tiere zu unternehmen und für einen Tag ihre Alltagssorgen zu vergessen.

    „Ich finde es schön, dass wir den Tag des herzkranken Kindes mit einander feiern. Ihr habt eine besondere Geschichte und ihr seid sehr stark, ich bin stolz auf euch.“, begrüßte Gerald seine kleinen Gäste, bevor in Gruppen die Tierwelt erkundet wurde. Als Überraschung für unsere Herzfamilien hatten die Zoolotsen große Eistorten in Herzform vorbereitet, die an die Eisbären verfüttert wurden.

    Nach einer kleinen Stärkung in der Ryokan Gastronomie hatten unsere kleinen Gäste viel Spaß bei den Kinderaktivitäten.

    Währenddessen fand für unsere Herzeltern der informative Expertenvortrag „27. Spieltag, 23 Punkte – Im Umgang mit Sorgen und Zuversicht“ von Psychologe Dr. Christof Sturm statt. In der anschließenden Gesprächsrunde, an der auch Gerald Asamoah teilnahm, hatten die Eltern die Möglichkeit Fragen zum Thema Angst zu stellen und ihre Erfahrungen mit einander zu teilen.

    Am Ende des Tages stand Gerald unseren strahlenden kleinen und großen Gästen für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

    Herzlichen Dank an Herrn Dr. Sturm, Herrn Dr. Scheid und Herrn Dr. Ben Mime vom Herzzentrum Duisburg, Familie Messing, Familie Dings, der Ryokan Gastronomie, unseren Zootlosten und Anna-Lena!

    Fotos: Werner Messing

  1. Big Guys Small Kids – NFL Stars zu Besuch (2019)

    Für strahlende Kinderaugen auf der kinderkardiologischen Station sorgte im Februar 2019 unser Überraschungs-Besuch mit Gerald Asamoah und ausgewählten NFL-Stars im Herzzentrum in Duisburg.

    Im Rahmen der Organisation „American Football Without Barriers“ (AFWB) reiste Anfang des Jahres ein Zusammenschluss von Spielern unterschiedlicher NFL-Teams gemeinsam um den Globus, um sich für gemeinnützige Zwecke zu engagieren und machte einen Stop bei der Gerald Asamoah Stiftung.

    Gemeinsam mit Gerald Asamoah machten sich die Profi-Fußballer auf, um die kleinen Patientinnen und Patienten im Herzzentrum zu besuchen. Unter ihnen waren u.a. Co-Founder der AFWB-Nonprofit-Organisation Gary Barnidge, Ben Garland, Spieler der Atlanta Falcons, Chris Milton von den Indianapolis Colts und der Quarterback der Denver Broncos, Kevin Hogan.

    Im Umgang mit unseren kleinen Herzpatienten zeigten unsere prominenten Gäste viel Einfühlungsvermögen und Herzlichkeit, verbrachten gemeinsam Zeit mit ihnen und brachten jede Menge Geschenke mit. Dr. Michael Scheid, Dr. Otto Krogmann und Dr. Lotfi Ben Mime begleiteten den Besuch des Herzzentrums und beantworteten alle Fragen der NFL-Spieler, die sich sehr für die Situation der stationären Herzkinder interessierten.

    Auf der kinderkardiologischen Intensivstation blieb auch bei den robustesten der Profi-Footballer kein Auge trocken. „Danke, dass ihr diese Erfahrung mit uns geteilt habt“, bedankten sich die NFL-Stars sichtlich gerührt bei Gerald Asamoah und dem Stiftungsteam. „Wir werden diese Eindrücke nie vergessen.“

    Herzlichen Dank an Licht und Schatten Ruhr, die die Impressionen des Nachmittags festgehalten haben und uns diesen kleinen Film gespendet haben: Big Guys Small Kids – Film

  1. GALA DER HERZEN MIT REKORD-SPENDENSUMME (2019)

    Am Samstag, den 26. Januar 2019, fand zum dritten Mal unsere jährliche GALA DER HERZEN statt. Auch in diesem Jahr empfang Gerald seine Gäste persönlich auf dem blauen Teppich. Die feierlich geschmückte Seifenfabrik Dr. Thompson´s in Düsseldorf, war bis restlos ausverkauft. Unter den Gästen im Publikum waren auch viele prominente Gesichter, die mitfeierten. Zu ihnen zählten u.a. Kevin Kurányi, Hans Sarpei, GZSZ-Star Anne Menden (GZSZ-Schauspielerin), Otto Addo und YouTuber Alex V. Sie alle erlebten ein rauschendes Fest mit tollen musikalischen Highlights, einem exklusiven 4-Gang-Menü und viel Unterhaltung.

    Trotz der ausgelassenen Stimmung und vielen Lachern blieb das Ziel des Abends immer im Fokus: Die Finanzierung lebensrettender Herz-Operationen herzkranker Kinder aus der ganzen Welt, die ohne einen Eingriff nur noch eine geringe Lebenserwartung hätten. Am Ende des Abends freute sich Gerald und das Stiftungsteam über die stolze Spendensumme von 100.000 €.

    Durch den Abend führte der MTV-Moderator Patrice Bouédibéla. Nach der Begrüßung der Gäste durch Gerald Asamoah, Jeanne von Walter (Geschäftsführerin der Stiftung) und den Stiftungsvorständen Stephan Brune und Timo Marner ließ es sich auch Wolfgang Scheffler, Bürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, nicht nehmen, ein paar Worte an die Gäste zu richten.Dank zahlreicher Sponsoren gab es auch dieses Jahr wieder hochwertige Tombola-Preise. Der Glückspilz des Abends, Michael Stumpf, freute sich über den Hauptgewinn, einen von Procar GmbH Velbert gespendeten MINI One First.

    Ein weiteres, unterhaltsames Highlight an dem Abend war die Versteigerung, die Martin Klempnow alias Dennis aus Hürth moderierte und bei der im Publikum kein Auge trocken blieb. Unter dem Motto „Dinge, die man nicht kaufen kann“ jagte der Komiker in seiner lustigen Art und Weise die Preise in die Höhe. So konnten die Teilnehmer u.a. ein Trikot von Mario Götze ersteigern. Ganze 6.000 € erzielte die charmante Anne Menden zusammen mit Gerald. Der Höhepunkt der Versteigerung war das „Paket Barcelona“, das den Gästen ein ganz besonderes Erlebnis verspricht: Zwei Tickets für ein FC Barcelona Spiel inkl. 2 Übernachtungen, ein Meet & Greet mit Ivan Rakitic, sowie einem Treffen mit der gesamten Mannschaft des FC Barcelona.

    Für die perfekte musikalische Untermalung sorgten auf der Bühne die Music-Acts Makeda, Who´s Amy, Joel Brandenstein und Fresh Music Live. Am Ende des Abends wurde feierlich der symbolische Scheck überreicht. Gerald war sichtlich gerührt und stolz zugleich: „100.00 €! Wir freuen uns sehr über die großartige Summe, die wir dieses Jahr erreicht haben. Ich danke allen Beteiligten, die mit viel Herz und Engagement diese Veranstaltung unterstützt und dabei geholfen haben, unseren kleinen Patienten eine lebensrettende Herzoperation zu ermöglichen.“ Im Anschluss der Gala feierten die Gäste zusammen mit Star DJ-Phil Fuldner und DJ N-SURE bis tief in die Nacht.

    Die Impressionen des Abends wurden in unserem kleinen Film zur Gala der Herzen 2019 festgehalten.

    Fotos: Andreas Endermann

  1. GERALD ASAMOAH ERHÄLT KARL KÜBEL PREIS (2018)

    Die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie vergab am 21.09.2018 in Bensheim zum 19. Mal den renommierten Karl Kübel Preis, der prominente Persönlichkeiten für ihr überdurchschnittlich hohes Engagement für Kinder und Familien auszeichnet. Dieses Jahr ehrte die Karl Kübel Stiftung Gerald Asamoah und übergab ihm den mit 25.000 Euro dotierten Preis für sein außergewöhnliches und vielfältiges ehrenamtliches Engagement. Das Preisgeld kommt den Hilfsprojekten der Gerald Asamoah Stiftung zugute.

    „Gerald Asamoah engagiert sich in vielfältiger Weise für Kinder und ihre Familien. Er setzt sich für faire Bildungschancen ein, tritt entschieden gegen Rassismus auf und kommt darüber mit Kindern ins Gespräch. Außerdem ermöglicht er mit seiner eigenen Stiftung herzkranken Kindern eine lebensnotwendige Herzoperation“, begründet Daniela Kobelt Neuhaus, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung, die Entscheidung der Stiftung. „Man merkt sofort: Familien und Gesundheit sind ihm eine Herzensangelegenheit.

    „Ich fühle mich sehr geehrt, nach Persönlichkeiten wie Ulrich Wickert, Peter Maffay und Maria Furtwängler mit dem Karl Kübel Preis ausgezeichnet zu werden. Das motiviert mich, mich mit meiner Stiftung weiterhin für herzkranke Kinder und ihre Familien aus aller Welt einzusetzen. Gesundheit ist das Wichtigste im Leben und Kinder sind unsere Zukunft. Wenn ich ein Kind sehe, das nach einem erfolgreichen Eingriff am Herzen wieder lachen kann, dann ist das für mich das Schönste auf der Welt“, sagt Gerald Asamoah.

    „Ich habe großen Respekt vor der Arbeit der Karl Kübel Stiftung und der Geschichte ihres Stifters, Karl Kübel. Weltweit gibt es so viel für Familien und Kinder zu tun. Ich fände es toll, wenn wir uns dabei gegenseitig unterstützen und gemeinsam noch mehr Kindern ein Lachen schenken könnten.“

    Fotos © Karl Kübel Stiftung; Fotos 2, 5, 6, 14, 15 © Gerald Asamoah Stiftung

  1. SPENDE WASCHMASCHINE FÜR OP-BESTECK (2018)

    Der Verein kinderherzen führt regelmäßig lebensrettende Hilfsmissionen in Eritrea durch, einem der ärmsten Länder der Welt. Das ehrenamtliche Team aus deutschen Ärzten und Pflegekräften operiert im International Operation Center for Children in Asmara herzkranke Kinder. Die Mission hat sich zur Aufgabe gemacht, angeborene Fehlbildungen des Herzens eritreischer Kinder operativ zu korrigieren.

    Für Operationen sind ein höchst steriles Umfeld und strengste Hygienestandards erforderlich. Um diese Voraussetzungen für Herz-OPs zu erfüllen, unterstützen wir mit einer Spende in Höhe von 7748 € die Finanzierung der vor Ort dringend benötigten Waschmaschine für OP-Besteck. So möchten wir uns, gemeinsam mit kinderherzen, dafür einsetzen, noch mehr kleinen Herzpatientinnen und Patienten das Leben zu retten. Die Waschmaschine wird beim nächsten Eritrea-Einsatz im November 2018 erstmalig in Betrieb genommen.

    „Im Namen vom gesamten kinderherzen-Team möchten wir Euch ganz herzlich für Euren tollen Support danken. Besonders groß ist die Freude natürlich bei Dr. Andreas Urban und seinem stets großartigen, ehrenamtlichen Team in Eritrea. Die OP-Besteck Waschmaschine bedeutet eine enorme Erleichterung und trägt weiter mit dazu bei, dass das International Operation Center for Children in Asmara bestmöglich ausgestattet ist.“, freut sich Jens Hirschfeld von kinderherzen über unsere Unterstützung.

    Und Herr Dr. Andreas Urban, Head International Programme Paediatric Cardiac Surgery, IOCCA, Asmara, Eritrea, Gründervater und Vorstandsmitglied der kinderherzen, ergänzt: „Unser Leitmotiv; ´Kleine Herzen werden groß´, kann durch Sie zur Realität werden. Herzlichen Dank dafür!

    Fotos: © kinderherzen

  1. HERZENSWÜNSCHE FÜR HERZKRANKE KINDER (2018)

    Im Laufe des Jahres haben wir bei unseren Veranstaltungen und Aktionen immer wieder Kärtchen ausgelegt, auf die unsere großen und kleinen Besucher ihre Herzenswünsche für unsere herzkranken Kinder verfassen konnten. Mittlerweile haben wir hunderte von Kärtchen mit aufmunternden Worten gesammelt, die wir an unsere Herzkinder verteilen.

    So auch an unsere Herzgeschwister Magdalena und Antonio, denen die lieben Worte ein Lächeln ins Gesicht zauberten.

    Kontaktieren Sie uns gerne, wenn auch Sie ein herzkrankes Kind kennen, das sich über Herzenswünsche freuen würde!

  1. AUSSENMINISTER ÜBERNIMMT SCHIRMHERRSCHAFT (2016)

    Für das Jahr 2016 übernahm unser damaliger Außenminister und heutiger Bundespräsident, Herr Dr. Frank-Walter Steinmeier, die Schirmherrschaft für die Gerald Asamoah Stiftung. Wir freuten uns sehr über diese wertvolle Unterstützung unserer Stiftungsarbeit und danken unserem Schirmherrn für seine herzlichen Worte:

    „Nicht nur Schalke-Fans wie ich verbinden mit dem Namen Gerald Asamoah etwas ganz Besonderes. Dass Gerald Asamoah es trotz eines angeborenen Herzfehlers zum erfolgreichen Fußballprofi und bis in die deutsche Nationalmannschaft geschafft hat,

    gibt vor allem auch jungen Menschen mit Herzkrankheiten und ihren Familien Mut, Kraft und Zuversicht.

    Mit seiner Stiftung für herzkranke Kinder leistet Gerald Asamoah wertvolle Unterstützung für betroffene Familien und ermöglicht weltweit lebensrettende Herzoperationen.

    Als Schirmherr der Stiftung danke ich ihm und seinem Team herzlich für dieses herausragende Engagement und wünsche der Stiftung viel Erfolg bei ihrer so wichtigen Arbeit.“

    Schirmherrschaft

  1. TEAM FÜRS LEBEN – WENN ES UM MEHR ALS EIN SPIEL GEHT (2016)

    Sport hält gesund und schützt das Herz. Dennoch sind auch Sportler/innen nicht vor dem plötzlichen Herztod sicher. Deshalb setzen wir uns mit unserer Kampagne TEAM FÜRS LEBEN – Wenn es um mehr als ein Spiel geht für eine flächendeckende Ausstattung von Defibrillatoren in Sportstätten ein und helfen ihnen dabei herzsicher zu werden.

    Laut Studien ist der plötzliche Herztod immernoch die häufigste Todesursache. Jährlich sind ca. 120.000 Menschen in Deutschland betroffen, viele davon auf dem Fußballplatz. Die Betroffenen sind oft körperlich fit und weisen im Vorfeld keine spürbaren Symptome auf. Ob jung oder alt, es kann jeden treffen: Vereinsmitglieder, Zuschauer, Freunde und Familienangehörige.

    Im Notfall ist schnelle Hilfe überlebenswichtig: Wer einen plötzlichen Herzstillstand erleidet kann nur durch den Einsatz eines Defibrillators und sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen gerettet werden, denn jede Minute ohne Reanimation sinkt die Überlebenschance um ca. 10%.

    Die Bedienung des Defis ist kinderleicht: Eine klare Sprachanleitung führt den Ersthelfer behutsam durch die einzelnen Wiederbelebungsphasen. Der Einsatz des Defibrillators im Notfall ist sowohl für den Betroffenen als auch für den Helfer absolut sicher. Das Gerät gibt den elektrischen Impuls nach einer eindeutigen Analyse des Herzrhythmus ab und nur wenn dieser zwingend erforderlich ist. Man kann also nichts falsch machen – außer man tut nichts.

    Im Rahmen unserer Kampagne TEAM FÜRS LEBEN ermöglichen wir Sportvereinen die Bereitstellung eines Defibrillators vom Weltmarktführer Philips zu Sonderkonditionen und spenden bei Bedarf die Servie-Miete des Defibrillators für bis zu 12 Monate – weil man Herzen nicht im Stich lässt!

    Für eine ausführliche Beratung oder um einen Service- und Förderantrag zu stellen, wenden Sie sich gerne an teamleben@gerald-asamoah-stiftung.de

    Bildschirmfoto 2016-10-27 um 12.11.16