Meine Herzensangelegenheit

„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“ (Albert Einstein)

Meine Stiftung für herzkranke Kinder ist mir eine echte Herzensangelegenheit. Mit ihr unterstütze ich ausgewählte Projekte, die das Ziel haben, herzkranken Kindern zu helfen und ihr Leben wieder lebenswert zu machen.

Ich wollte etwas tun, das unmittelbar mit mir zu tun hat, mit meiner ganz persönlichen Ge-
schichte. Ich bin mit einem Herzfehler Profi-Fußballer geworden und möchte anderen ein Vorbild sein, Mut zu haben und nicht auf-
zugeben. So versuche ich, etwas von dem Glück zurückzugeben, das mir widerfahren ist und zu zeigen, dass es immer Sinn macht, an den eigenen Träumen festzuhalten und diese zu verwirklichen.

Ich freue mich, wenn Sie mir dabei helfen, herzkranken Kindern ihr Lachen zurückzugeben. Damit es mehr glückliche Kinder auf der Welt gibt.


Herzlichen Dank,
Gerald Asamoah

  1. PRÜFEN – RUFEN – DRÜCKEN (2017)

    Das nationale Aktionsbündnis „Wiederbelebung“ ist eine Informationskampagne, die auf das wichtige Thema „Reanimation“ aufmerksam macht. Gemeinsam mit unserem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sowie Comedian und Mediziner Eckart von Hirschhausen besuchen wir Schulen, die Reanimationsprojekte durchführen, um ihre Schülerinnen und Schüler zu Lebensrettern auszubilden.

    In Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, setzen wir uns dafür ein, dass mehr Menschen wissen, was im Notfall zu tun ist, denn: Wiederbelebung ist kinderleicht – jeder kann Leben retten! Wichtig ist, überhaupt zu handeln. Und im Ernstfall genügen wenige Schritte: Prüfen – Rufen – Drücken.

    „Wiederbelebung ist einfacher, als viele denken. Jeder von uns kann zum Lebensretter werden“, erklärt Bundesgesundheitsminister Gröhe, der die Schirmherrschaft für die Kampagne übernommen hat.

    Und Eckart von Hirschhausen ergänzt: „Gesundheit entsteht im Miteinander. Je mehr Menschen wissen, wie man erste Hilfe leistet, desto sicherer leben wir alle“.

    Wenn im Notfall sofort mit einer Herdruckmassage begonnen werden würde, könnten in Deutschland jedes Jahr 10.000 Leben gerettet werden. Deshalb möchten wir erreichen, dass Wiederbelebung zur Selbstverständlichkeit wird. Deshalb unsere Bitte: „Zeige auch Du Herz und werde zum Lebensretter!“.

  1. HERZ-OPERATION FÜR ISIOMA (2017)

    Wenn sie groß ist, möchte Isioma Herzchirurgin werden, denn ihr größter Wunsch ist es, anderen Kindern zu helfen. Am 14.03.2017 wurde das siebenjährige Mädchen aus Nigeria, die seit ihrer Geburt an einem schweren Herzfehler litt, am Herzzentrum in Duisburg operiert. Bislang konnte sie nur wenige Meter laufen, dann lief sie blau an.

    „Bei dem Herzfehler handelt es ich um ein sogenanntes Einkammerherz, bei dem die rechte Hauptkammer nicht entwickelt ist“, erklärt der behandelnde Herzchirurg Herr Dr. Scheid. „Sie hat Glück gehabt, dass ein Eingriff noch möglich war“, ergänzt Herr Dr. Krogmann, Chefarzt und Leiter der Klinik, denn in medizinisch gut entwickelten Ländern wird dieser Herzfehler schon kurz nach der Geburt operiert. „Hätte man keine operativen Maßnahmen ergriffen, hätte sie kein langes Leben mehr gehabt. So konnten wir ihr voraussichtlich weitere dreißig bis vierzig Lebensjahre schenken.“

    „Unsere Spendensumme für Isiomas Herz-OP in Höhe von 10.000 € sind ein Teil des Erlöses unserer Gala der Herzen, die Anfang des Jahres stattgefunden hat“, erklärt Gerald Asamoah, der mit Isioma Ball spielt, mit ihr Fußballtricks übt und sie immer wieder zum Lachen bringt. „Es ist sehr schön zu sehen, dass es Isioma wieder so gut geht und sie jetzt wieder lachen kann.“

    Erst vor wenigen Monaten baute das Herzzentrum Duisburg eine eigene herzchirurgische Abteilung auf und verbessert seither nachhaltig die kardiologische Versorgung im Ruhrgebiet.

    „Ich war sehr berührt zu sehen, dass die Menschen hier in Deutschland ein gutes Herz haben und möchte Gerald Asamoah und seiner Stiftung danken, dass sie uns geholfen haben, das Leben meiner Tochter zu retten.“, freut sich Isiomas Vater Hope.

  1. BUNDESPRÄSIDENT ÜBERNIMMT SCHIRMHERRSCHAFT

    Seit Beginn des Jahres 2016 übernimmt unser Bundespräsident, Herr Dr. Frank-Walter Steinmeier, die Schirmherrschaft für die Gerald Asamoah Stiftung. Wir freuen uns sehr über diese wertvolle Unterstützung unserer Stiftungsarbeit und danken unserem Schirmherrn für seine herzlichen Worte:

    „Nicht nur Schalke-Fans wie ich verbinden mit dem Namen Gerald Asamoah etwas ganz Besonderes. Dass Gerald Asamoah es trotz eines angeborenen Herzfehlers zum erfolgreichen Fußballprofi und bis in die deutsche Nationalmannschaft geschafft hat,

    gibt vor allem auch jungen Menschen mit Herzkrankheiten und ihren Familien Mut, Kraft und Zuversicht.

    Mit seiner Stiftung für herzkranke Kinder leistet Gerald Asamoah wertvolle Unterstützung für betroffene Familien und ermöglicht weltweit lebensrettende Herzoperationen.

    Als Schirmherr der Stiftung danke ich ihm und seinem Team herzlich für dieses herausragende Engagement und wünsche der Stiftung viel Erfolg bei ihrer so wichtigen Arbeit.“

    Schirmherrschaft

  1. LIMITIERTE POP-PILOT KOLLEKTION ACC (2017)

    Die Hamburger Fliegeruhrenmarke POP-PILOT® wartet mit einer tollen Special Edition auf: In Zusammenarbeit mit Gerald Asamoah und Stiftungs-Geschäftsführerin und Designerin Jeanne von Walter erschien im Januar eine gemeinsam entwickelte Fliegeruhr, die dem Heimatflughafen Accra (IATA-code ACC) von Gerald Asamoah gewidmet ist. Das gemeinsam designte Modell ACC ist nummeriert und weltweit auf 250 Exemplare limitiert.

    Die Edition, gibt es in drei verschiedenen Varianten und ist an das Stiftungs-CI angelehnt – mit einem roten oder blaugrauem Natostrap oder einem grauen Lederband. Das hochwertige Edelstahlgehäuse und das Ziffernblatt sind goldfarben. 100 € jeder verkauften Uhr kommen den Hilfsprojekten der Gerald Asamoah Stiftung zugute.

    „Zeit ist für mich ein Geschenk. Ich bin dankbar für jeden Moment. Nimm das Leben, wie es kommt und versuche Deine Träume in Deinem Leben zu verwirklichen. Your life is now.“, so Gerald Asamoah, der jedes beiliegende Booklet handsigniert hat.

    Alexander Weber, begeisterter Pilot und Juwelier aus Gelsenkirchen ist Beiratsmitglied der Stiftung und Initiator dieser besonderen Kooperationsidee: „Ich freue mich, wenn man mit dem Kauf dieser Uhr herzkranke Kinder unterstützen und etwas zu ihrem Wohlergehen beitragen kann“, fügt er hinzu.

    Die limitierte Sonderedition ist ab sofort exklusiv bei Juwelier Weber in Gelsenkirchen-Buer und online erhältlich.

  1. SPENDE DES FANCLUBS „SPORTFREUNDE KURPFALZ 04“ (2017)

    Vielen Dank an den Fanclub „Sportfreunde Kurpfalz 04“ aus dem Kraichgau für die Spende in Höhe von 1904,04 €, die unseren herzkranken Kindern zugute kommt.
 Durch mehrere Aktionen im Jahr 2016, wie z.B. der Versteigerung von Fanutensilien oder der Abtretung von Preisgeldern bei Turnieren, kam diese Summe zusammen.

    „Gerald Asamoah ist einer, der auch mal über den Tellerrand schaut und sich Gedanken über seine Mitmenschen macht.“, so Ufert Hagemeier, der Vorsitzende des Fanclubs. Bei der Scheckübergabe im Januar 2017, kündigte der Fanclub die Durchführung weiterer Spendenaktionen zugunsten unserer Herzkinder an.

  1. GALA DER HERZEN (2017)

    Am 21.01.2017 fand die GALA DER HERZEN, unsere erste Benefizgala, in Düsseldorf statt. Über 20.000 € wurden bei der ausverkauften Veranstaltung für den guten Zweck gesammelt, ganz konkret für die siebenjährige Isioma aus Nigeria, die dringend eine Herzoperation benötigt, um weiterleben zu können.

    Die Galagäste wurden nach ihrem Gang über den Blue Carpet in der Seifenfabrik Dr. Thompson´s bei einem Sektempfang von Gerald Asamoah und dem Stiftungsteam persönlich begrüßt. Das bunt gemischte Publikum sorgte für eine entspannte Atmosphäre: Familie, Freunde, Unternehmen, Eltern und Großeltern herzkranker Kinder und prominente Persönlichkeiten, wie Nelson Müller, Hans Sarpei, Fabian Ernst oder Eko Fresh, der Gerald mit einem Song über seine Herzensangelegenheit überraschte.

    Die Galabesucher erwartete ein 4-Gang-Menü und jede Menge Unterhaltungsprogramm. Sängerin Nicole Thomas da Silva führte, gemeinsam mit Stiftungsbeirat und „Fresh Music Live“-Sänger Daniel Hallgrimson, charmant durch den Abend. Auf der Bühne sorgten die Newcomer „Who´s Amy“, die ein Lied komponiert haben, das herzkranken Kindern wieder Mut machen soll, für rührende Momente. Auch Benjamin Rose und Colin Rich begeisterten die Gäste mir ihrem Gesangstalent.

    Für viele Lacher sorgte Überraschungsgast Martin Klempnow mit seinem mitreißenden Auftritt als Dennis aus Hürth. Auch Fußball-Stars wie Neuer, Özil, Messi, Neymar und Rakitic unterstützten die GALA DER HERZEN aus der Ferne und spendeten handsignierte Trikots. „Man kennt sich und die Jungs waren sofort bereit zu helfen“, so Gerald dankbar.

    Als zum Ende der Gala hin Rapper Eko Fresh und TV-Koch Nelson Müller auf die Bühne kamen und, von Gerald Asamoah gesanglich unterstützt, einige ihrer Songs zum Besten gaben, war die Stimmung auf dem Höhepunkt und der Übergang zur Afterparty. zu der die Galagäste herzlich eingeladen waren, nahtlos. Mit Star-DJ Phil Fuldner am Pult war die Tanzfläche schnell gefüllt und es wurde bis zum frühen Morgen gefeiert.

    „Lasst uns Spaß haben, aber nicht vergessen, dass es um die Kinder geht, die unsere Hilfe benötigen“, so Gerald Asamoah. „Unsere erste Gala der Herzen war für mich ein unvergesslicher Abend. Ich danke allen, die da waren und uns unterstützt haben, so dass wir dort Hilfe leisten können, wo sie am Dringendsten gebraucht wird.“

    Die kleine Isioma wird in Kürze am Herzzentrum in Duisburg operiert.
    Fotos: Mathias Wienand (gadplan)

  1. TEAM FÜRS LEBEN – WENN ES UM MEHR ALS EIN SPIEL GEHT (2016)

    Sport hält gesund und schützt das Herz. Dennoch sind auch Sportler/innen nicht vor dem plötzlichen Herztod sicher. Deshalb setzen wir uns mit unserer Kampagne TEAM FÜRS LEBEN – Wenn es um mehr als ein Spiel geht für eine flächendeckende Ausstattung von Defibrillatoren in Sportstätten ein und helfen ihnen dabei herzsicher zu werden.

    Laut Studien ist der plötzliche Herztod immernoch die häufigste Todesursache. Jährlich sind ca. 120.000 Menschen in Deutschland betroffen, viele davon auf dem Fußballplatz. Die Betroffenen sind oft körperlich fit und weisen im Vorfeld keine spürbaren Symptome auf. Ob jung oder alt, es kann jeden treffen: Vereinsmitglieder, Zuschauer, Freunde und Familienangehörige.

    Im Notfall ist schnelle Hilfe überlebenswichtig: Wer einen plötzlichen Herzstillstand erleidet kann nur durch den Einsatz eines Defibrillators und sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen gerettet werden, denn jede Minute ohne Reanimation sinkt die Überlebenschance um ca. 10%.

    Die Bedienung des Defis ist kinderleicht: Eine klare Sprachanleitung führt den Ersthelfer behutsam durch die einzelnen Wiederbelebungsphasen. Der Einsatz des Defibrillators im Notfall ist sowohl für den Betroffenen als auch für den Helfer absolut sicher. Das Gerät gibt den elektrischen Impuls nach einer eindeutigen Analyse des Herzrhythmus ab und nur wenn dieser zwingend erforderlich ist. Man kann also nichts falsch machen – außer man tut nichts.

    Im Rahmen unserer Kampagne TEAM FÜRS LEBEN ermöglichen wir Sportvereinen die Bereitstellung eines Defibrillators vom Weltmarktführer Philips zu Sonderkonditionen und spenden bei Bedarf die Servie-Miete des Defibrillators für bis zu 12 Monate – weil man Herzen nicht im Stich lässt!

    Für eine ausführliche Beratung oder um einen Service- und Förderantrag zu stellen, wenden Sie sich gerne an teamleben@gerald-asamoah-stiftung.de

    Bildschirmfoto 2016-10-27 um 12.11.16

  1. CHARITY-GOLFTURNIER (2016)

    Am 05.09.2016 veranstaltete Juwelier Weber aus Gelsenkirchen-Buer im Golfclub Haus Leythe das erste deutsch-chinesische Charity-Golfturnier mit einem Erlös in Höhe von 14.650 € für unsere Hilfsprojekte. „Ich danke Euch von Herzen, dass ihr mich bei meiner Herzensangelegenheit unterstützt“, bedankte sich Gerald Asamoah bei den teilnehmenden Golfern und Familie Weber.

    Nach dem ganztägigen Turnier, bei dem auch die Schalker Legenden Erwin Kremers und Ingo Anderbrügge für den guten Zweck die Golfschläger schwangen, führte „Familienduell“-Moderator Werner Schulze-Erdel und seine chinesische Co-Moderatorin Weihua Wang durch die Abendveranstaltung. Das deutsch-chinesische Buffet von Pia Enge Nixon fand bei den Gästen großen Anklang. Bei der Versteigerung der exklusiven Preise war die Stimmung auf ihrem Höhepunkt. Christian Nienhaus, der renommierte Künstler aus Gelsenkirchen-Buer, dessen Werke weltweit ausgestellt werden, hatte eigens eine Magnum-Weinflasche handbemalt.

    TV-Koch Björn Freitag präsentierte sein besonderes Angebot den Gästen persönlich: „Erst kommt ihr zu mir und ich koche für Euch, dann fahre ich mit Euch ins Stadion und wir schauen uns zusammen ein Schalke-Spiel im Blauen Salon an.“ Star-Friseur Andreas Reetz bot ein Umstyling bei Mod´s Hair in Recklinghausen an, inklusive Meet & Greet mit Schalke-Torhüter Ralf Fährmann, der zusätzlich signierte Handschuhe zur Verfügung stellte. Comedian und Sänger Heiner Thiel bot sich selbst für eine Wohnzimmervorstellung zur Versteigerung an.

    „Die Hilfsprojekte der Gerald Asamoahs Stiftung unterstützen wir seit Jahren weil wir sehen, dass den herzkranken Kindern, egal ob aus der Region oder aus dem Ausland, unmittelbar geholfen wird. So hatten wir die Idee, den Golfspaß mit der Freude, notleidenden Kindern zu helfen, miteinander zu verbinden.“, so die Initiatoren des Charity-Turniers Alfred und Alexander Weber.

  1. RALLYE MIT HERZ (2016)

    Am 27.06.2016 veranstaltete der Lions Club Düsseldorf Rheinuferpromenade die „Rallye mit Herz“ zugunsten der Gerald Asamoah Stiftung.

    36 Oldtimer gingen an den Start, darunter der VW Schalke-Bulli mit unserem Stiftungsteam. Gerald Asamaoh erwies sich als erstklassiger Fahrer, der von unserem Vorstand Stephan Brune und unserer Geschäftsführerin Jeanne von Walter als Beifahrer unterstützt wurde. Auch unsere Herzkinder Bastian (11) und Louis (4) waren mit an Bord. Gemeinsam legten wir die ca. 150 km langen Strecke entlang des Niederrheins zurück und hielten an verschiedenen Etappen, an denen es kleine Aufgaben zu lösen gab.

    Im Rahmen der Abendveranstaltung in der VEN Bar des Innside Hotels Düsseldorf sorgte die Band Fresh Music Live für beste Stimmung. Wir bedanken uns herzlich beim Lions Club Düsseldorf Rheinuferpromenade für die Spende in Höhe von 12.000 €, die bei der Abendveranstaltung spontan auf 15.000 € erhöht wurde! Herzlichen Dank für diesen unvergesslichen Tag, auch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Rallye und an alle, die dazu beigetragen haben, dass die Spende für unsere herzkranken Kinder zusammengekommen ist!

    Weitere Informationen finden Sie unter www.lions-oldtimer-rallye.de

  1. TAG DES HERZKRANKEN KINDES – REISE MIT HERZ DURCH DIE TIERWELT (2016)

    Am 05.05.2016 war der offizielle „Tag des herzkranken Kindes“. Zu diesem Anlass haben wir uns ein ganz besonderes Programm für unsere herzkranken Kinder in der Region, ihre Geschwister und Eltern ausgedacht und den Tag gemeinsam mit Gerald Asamoah in der ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen verbracht: Unter dem Motto „Eine Reise mit Herz durch die Welt der Tiere“ haben wir mit 100 betroffenen Personen einen Ausflug durch verschiedene Kontinente in das Reich der Tiere unternommen!

    Zunächst hat Gerald mit den Herzkindern Tierfutter gebastelt und anschließend an die Affen verfüttert, bevor es mit einem Zoo-Rundgang mit Einblicken hinter die Kulissen weiterging. Bei einem exklusiven humorvollen Besuch des Tierkrankenhauses haben die Herzinder, die aufgrund ihrer Erkrankung selbst regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen ins Krankenhaus müssen, gelacht, gestaunt und viele Fragen gestellt. So denken die Kleinen hoffentlich bei ihrem nächsten Klinikbesuch, dass selbst Elefanten und Löwen mal zum Arzt müssen, wenn es ihnen nicht gut geht.

    Nach dem Zoobesuch haben wir uns bei Kakao, Kaffee und Kuchen in der Ryokan Gastronomie gestärkt. Im Anschluss hielt Herr Prof. Dr. Breuer, Direktor der Kinderkardiologie des Universitätsklinikums Bonn, einen informativer Vortrag zum Thema „Herzkrankheit & Sport“. Für Kinderbetreuung auf dem Drachenlandspielplatz oder beim Kinderschminken und in der Bastelecke war in dieser Zeit gesorgt.

    Zum Abschluss des Tages fand eine Diskussionsrunde mit Gerald Asamoah, Kristina Sophie Grohs und Jutta Schürmann, moderiert von Jeanne von Walter, statt. Kristina Sophie wurde selbst als Kind am Herzen operiert und sprach von ihren Erfahrungen, mit einer sichtbaren Narbe zu leben und der psychologischen Aufarbeitung ihers Herzfehlers. Jutta hat zwei Kinder, eines davon ist unser Herzkind Tino, und weiß, vor welchen Herausforderungen betroffene Eltern und Geschwisterkinder stehen. Wir danken der ZOOM Erlbeniswelt für die unvergessenen Augenblicke und die strahlenden Kinderaugen an diesem besonderen Tag!